• slidebg1
17.02.2015

Neuer Running Back für SWARCO RAIDERS Tirol

Die SWARCO RAIDERS Tirol treiben die Kaderplanungen für die Saison 2015 weiter voran. Jetzt haben die Tiroler Footballer den US-Amerikaner David Oku verpflichtet. Der Running Back ist nach Quarterback Sean Shelton der zweite Import-Neuzugang im Team.


Oku soll in den Spielen der BATTLE4TIROL und der BIG6 European Football League zum Einsatz kommen. Der 24-Jährige gehörte in seiner Zeit an der University of Tennessee und der Arkansas State University zu den besten Running Backs im höchsten College-Level der USA. Die SWARCO RAIDERS Tirol sind seine erste Station in Europa.


Die Verpflichtung eines Import-Running Backs wurde auch getätigt, weil Andreas Hofbauer aufgrund eines Auslandssemesters in der kommenden Saison in der German Football League spielen wird.


Family Tickets, Einzeltickets und Saison- und VIP-Abos sind online unter www.raiders.at im QTIXX-Ticketshop erhältlich. Hierbei gibt es neben dem klassischen Online-Kauf die neue Funktion des mobilen Ticketings, wobei das gekaufte Ticket aufs Handy des Users gesendet wird. Weiterhin gibt es die Tickets im Office der SWARCO RAIDERS Tirol (Josef-Franz-Huter-Str. 72; Mo-Fr 10-18 Uhr) und bei der Innsbruck Info zu kaufen.


„Ich bin unheimlich froh und aufgeregt, für die SWARCO RAIDERS Tirol spielen zu können“, erklärte Oku. „Endlich kann ich wieder Football spielen und mein Können zeigen. Ich freue mich auf Innsbruck, auf Tirol, auf meine Teamkollegen und auf eine tolle Saison.“


SWARCO RAIDERS Tirol Head Coach Shuan Fatah ist begeistert über die Verpflichtung Okus: „David ist ein exzellenter Spieler. Er gehörte am College zu den größten Talenten in den USA und wir sind stolz, dass er diese Saison für uns antreten wird. Er wird eine enorme Verstärkung für uns in der BATTLE4TIROL und der BIG6 sein.“


Oku spielte zuletzt von 2011-2013 an der Arkansas State University. Dabei brachte er es in zwei Spielzeiten auf 385 Läufe für 1.572 Yards und 22 Touchdowns. Weiterhin fing er 37 Pässe für 273 Yards und einen Touchdown. 2011 setzte er nach seinem Wechsel von der University of Tennessee an die ASU aus. Von 2009-2010 spielte Oku an der legendären UT und kam bei insgesamt 65 Läufen auf 268 Yards und 3 Touchdowns und fing 9 Bälle für 92 Yards. Weiterhin glänzte er bei den Volunteers als Returner mit 49 Kickoff Returns für 1.175 Yards.


2013: Oku war ein Preseason First Team All-Sun Belt Conference Kandidat an der Arkansas State University…Er beendete seine Abschlusssaison mit 142 Läufen für 511 Yards und 6 Touchdowns…Er fing zudem 17 Bälle für 114 Yards.


2012: Oku führte die ASU Red Wolves mit 243 Läufen für 1.061 Yards und 16 Touchdowns an…Er fing zudem 20 Pässe für 159 Yards und einen Touchdown…Weiterhin hatte Oku 4 Kickoff Returns für 71 Yards…Für seine Leistungen wurde er ins First Team All-Sun Belt Conference gewählt…Die 1.061 Lauf-Yards sind die zehntmeisten der ASU-Geschichte und die 16 Rushing Touchdowns sind die drittmeisten…Mit 16 Touchdowns landete er im gesamten Land auf einem geteilten 13. Platz…Seine 1.291 Gesamt-Yards waren der viertbeste Wert aller Sun Belt Conference-Spieler.


2011: Oku musste die Saison aufgrund seines Wechsels von der University of Tennessee an die Arkansas State University nach NCAA-Regeln aussetzen.


2010: Oku beendete die Saison an der University of Tennessee mit 42 Läufen für 174 Yards und 7 Catches für 79 Yards…Er führte die Volunteers mit 312 Kickoff Return Yards bei 16 Versuchen an.


2009: Oku glänzte in seiner ersten College-Saison vor allem in den Special Teams…Er führte die UT mit 33 Kickoff Returns für 863 Yards an…Beide Zahlen sind Rekorde in Tennessee…Er hatte 23 Läufe für 94 Yards und 2 Touchdowns…Oku fing zudem 2 Bälle für 13 Yards…Oku kam als der vom Scouting-Dienst Rivals.com an Position 1 aller All-Purpose Running Backs gelistete Spieler an die UT.
Pressemeldung Swarco Raiders Tirol

Zurück zur Übersicht

Wichtige Infos

Presse Impressum Downloads

Newsletter

Hier können Sie sich für den AFBÖ Newsletter anmelden

zur Anmeldung

Weiterführende Infos