• slidebg1
27.02.2015

Comeback des Jahres: Talib Wise kehrt zu SWARCO RAIDERS Tirol zurück

Der Coup: Wise (32) ist bereits am heutigen Freitag, den 27. Februar in Innsbruck angekommen. Schon morgen wird er erstmals mit seiner neuen/alten Mannschaft trainieren. Dann nämlich starten die SWARCO RAIDERS Tirol im Gernot Langes Stadion in Wattens in das erste von drei Mini Camps.


„Ich habe mich riesig über den Anruf von Coach Shuan Fatah gefreut“, verriet Wise, der bei den Tirolern als Defensive Back, Running Back, Wide Receiver und Return Specialist zum Einsatz kommen wird. „Wir haben so viele Jahre erfolgreich zusammengearbeitet. Hinzu kommt, dass ich mich immer sehr heimisch gefühlt habe in Innsbruck. Ich musste daher nicht lange überlegen, ob ich ein Comeback bei den SWARCO RAIDERS Tirol geben wollen würde.“


Den Grund, warum er vergangene Saison nicht in Tirol gespielt hat, nannte Wise auch: „Ich hatte eine Einladung der NFL für ein regionales Workout. Darauf habe ich mich voll und ganz konzentriert. Coach Fatah hat das verstanden. Leider hat es trotz eines starken Workouts nicht für eine zweite Chance in der NFL gereicht. Doch nun bin ich bereit, wieder mit den SWARCO RAIDERS anzugreifen.“




Auch Shuan Fatah, Head Coach der SWARCO RAIDERS Tirol freut sich über die Verpflichtung: „Talib ist ein echter Allrounder. Offensive, Defensive, Special Teams – er kann alles spielen. Ich kenne seine Stärken und ich weiß, dass er unserer Mannschaft weiterhelfen wird.“


Fatah und Wise: das Duo geht bereits in seine fünfte gemeinsame Saison. 2010 spielte Wise bei den Berlin Adlern in der German Football League (GFL) erstmals unter Fatah. 2011 kam er mit dem Coach nach Innsbruck und blieb bis 2013. Vergangene Saison spielte Wise wieder in Berlin.


2014: Für die Berlin Adler machte Wise in der GFL neun Spiele und kam dabei auf 33 Läufe für 238 Yards und 3 Touchdowns. Er fing 35 Pässe für 356 Yards und 4 Touchdowns, hatte 5 Punt Returns für 46 Yards, 6 Kickoff Returns für 118 Yards und 4 Tackles (1 solo) mit einem Tackle für Raumverlust). In der BIG6 kam Wise ausgerechnet beim Spiel bei den SWARCO RAIDERS zu seinem ersten Einsatz und brachte es auf 4 Läufe für 36 Yards mit einem Touchdown. Ein Passversuch von ihm wurde abgefangen. Er hatte einen 46-Yard Kickoff Return, 4,5 Tackles (4 solo), einen Tackle für Raumverlust und einen eroberten Fumble. Wenig später gewann Wise nach 2010 und 2011 zum dritten Mal den Eurobowl. Im Finale gegen die New Yorker Lions aus Braunschweig erzielte er beim 20:17 einen Touchdown.


Nach dem Ende der Saison arbeitete Wise erstmals als Coach. Er trainierte für einige Monate die Wide Receiver, Running Backs und Defensive Backs der ägyptischen Nationalmannschaft.


2013: Wise spielte seine vorerst letzte Saison bei den SWARCO RAIDERS. In nur vier Spielen im AFL-Grunddurchgang hatte er 10 Läufe für 45 Yards und 2 Touchdowns. Er fing 18 Bälle für 215 Yards und 3 Touchdowns, hatte 3 Punt Returns für 87 Yards und 3 Kickoff Returns für 54 Yards sowie 3,5 Tackles (3 solo). In den Playoffs fing er 16 Bälle für 145 Yards mit 2 Touchdowns und hatte 2 Läufe für 5 Yards und einen Touchdown. Er returnierte 3 Kickoffs für 76 Yards und hatte 4 Tackles (4 solo). In der European Football League (EFL) steuerte Wise 17 Läufe für 115 Yards und 2 Touchdowns sowie 9 Catches für 106 Yards bei. Er hatte 2 Kickoff Returns für 74 Yards, 2 Punt Returns für 32 Yards, fing eine Interception und hatte 5,5 Tackles (5 solo).


Nach dem Ende der Saison in Österreich absolvierte Wise zwei Spiele für die Moscow Black Storm in Russland. Er half dem Team zum erstmaligen Gewinn der Russischen Meisterschaft.


2012: In seiner zweiten Saison in Tirol brachte es Wise in den Playoffs in der AFL auf 38 Läufe für 252 Yards und 5 Touchdowns. Zudem fing er 7 Bälle für 246 Yards und 3 Touchdowns. Er warf einen 6-Yard Touchdown-Pass, hatte 4 Punt Returns für 30 Yards und 5 Kickoff Returns für 92 Yards. Als Defensive Back steuerte er zudem 4,5 Tackles (4 solo) bei.Im Grunddurchgang stand Wise nur in vier Spielen auf dem Platz. Dabei hatte er 18 Läufe für 82 Yards und 2 Touchdowns. Er fing 10 Bälle für 180 Yards und einen Touchdown. Weiterhin hatte Wise 6 Punt Returns für 95 Yards und 4 Kickoff Returns für 95 Yards. Darüber hinaus glänzte Wise in der Defensive mit 4 Tackles (4 solo) und einem Tackle für Raumverlust. In den beiden Spielen der EFL erzielte er 42 Yards und 2 Touchdowns bei 8 Läufen. Er fing 6 Pässe für 58 Yards und einen Touchdown und hatte 2 Punt Returns für 62 Yards, 2 Kickoff Returns für 116 Yards und einen Tackle.




2011: In seiner ersten Saison bei den SWARCO RAIDERS Tirol fing Wise 28 Pässe für 388 Yards und 2 Touchdowns. Zudem hatte er 9 Läufe für 74 Yards und 3 Touchdowns. Er erzielte 125 Punt Return Yards bei 9 Versuchen, hatte 6 Kickoff Returns für 218 Yards und führte die AFL mit 161 Gesamt-Yards pro Partie an (insgesamt 805 Yards). In Austrian Bowl XXVII erzielte Wise insgesamt 309 Yards. Er hatte 20 Läufe für 129 Yards und 2 Touchdowns, fing einen 23-Yard Touchdown-Pass, hatte 2 Punt Returns für 34 Yards und 3 Kickoff Returns für 123 Yards. Dank dieser Leistung wurde er beim 23:13-Sieg der Tiroler gegen die Raiffeisen Vikings Vienna zum MVP der Begegnung gewählt. In der EFL hatte Wise 6 Läufe für 20 Yards und einen Touchdown und fing 7 Pässe für 127 Yards und einen Touchdown. Zudem hatte er 3 Punt Returns für 22 Yards. Als Defensive Back steuerte er noch 2 Tackles, einen Tackle for Loss, eine Interception und einen eroberten Fumble bei.


Nach dem Ende der Saison spielte Wise in der Arena Football League (AFL) im Saisonfinale für die Dallas Vigilantes. Er hatte 5 Tackles (4 solo), wehrte 2 Pässe ab. In der ersten Playoff-Runde kam Wise bei der 51:54-Niederlage seines Teams gegen Chicago auf 5 Kickoff Returns für 79 Yards und einen Tackle.


2010: Vor seinem Wechsel nach Innsbruck spielte Wise 2010 bei den Berlin Adlern, mit denen er den Eurobowl gewann. In dieser Saison erzielte er bei 203 Läufen 1083 Yards und 11 Touchdowns für Berlin. Weiterhin fing er 33 Bälle für 368 Yards und 3 Touchdowns, warf einen 10-Yard Touchdown-Pass und glänzte als Returner mit 16 Punt Returns für 169 Yards und 10 Kickoff Returns für 296 Yards. Insgesamt brachte er es auf 1.938 Yards. Zudem glänzte er in der Verteidigung mit 6 Tackles (5 solo), einer Interception, zwei Tackles für Raumverlust und 5 abgewehrten Pässen.


2009: In seiner ersten Saison in Europa spielte Wise für die Dresden Monarchs, bei denen er es auf 187 Yards bei 42 Läufen brachte und dabei 3 Touchdowns erzielte. Er fing 57 Bälle für 642 Yards und 10 Touchdowns. Er hatte 6 Punt Returns für 171 Yards und einen Touchdown sowie 12 Kickoff Returns für 226 Yards. Insgesamt erzielte er 1.399 Yards. Als Defensive Back fing Wise 5 Interceptions, von denen er eine zum Touchdown returnierte. Er hatte 23 Tackles (16 solo), 5,5 Tackles für Raumverlust, 5 abgewehrte Pässe und eroberte einen Fumble.


2006-2008: Schon vor seiner Zeit in Europa spielte Wise drei Jahre lang in der Arena Football League für die Chicago Rush (2008), New Orleans Voodoo (2007) und Arizona Rattlers (2006). In der AFL erzielte insgesamt 41 Tackles (27 solo) und hatte 14 Kickoff Returns für 275 Yards. Er fing 12 Pässe für 139 Yards und 2 Touchdowns.


2005: Im Frühjahr 2005 wurde Wise von der University of Nevada kommend von den Chicago Bears unter Vertrag genommen. Der Allrounder stand bei drei Vorbereitungsspielen auf die NFL-Saison 2005 auf dem Feld, fiel aber dennoch dem Rotstift zum Opfer.


2003-2004: Wise spielte für Nevada. Dabei erzielte er in zwei Spielzeiten 552 Yards und 4 Touchdowns bei 108 Läufen. Er fing insgesamt 56 Bälle für 721 Yards und 5 Touchdowns, hatte 8 Kickoff Returns für 176 Yards und kam so auf 1.449 All-Purpose-Yards. Als Defensive Back hatte Wise in Nevada 6 Tackles (4 solo) und erzwang einen Fumble. Vor seiner Zeit in Reno, Nevada, spielte Wise am Joliet Junior College in Illinois.
Pressemeldung Swarco Raiders Tirol

Zurück zur Übersicht

Wichtige Infos

Presse Impressum Downloads

Newsletter

Hier können Sie sich für den AFBÖ Newsletter anmelden

zur Anmeldung

Weiterführende Infos