• slidebg1
  • slidebg1
22.06.2016

Flag Liga Austria2 Week 3: This! Is! Sparta!

Vergangenen Sonntag, den 19. Juni, wurde in Wiener Neustadt der dritte Spieltag der heurigen FLA2-Saison ausgetragen. Gröbere Überraschungen blieben aus – die Ergebnisse zementierten vielmehr den Status von Spartans, Sentinels und USI Panthers als Spitzentrio mit seriösen Meisterschaftsambitionen.

An der Tabellenspitze liegen die Spartans als nun einziges Team ohne Punkteverlust. Sie setzten in Wiener Neustadt fort, wo sie am selben Ort im Mai aufgehört hatten, und fuhren drei Siege ein. Einer Niederlage nahe vermochten nur die Sentinels sie zu bringen, doch auch im Spitzenspiel zum Abschluss des Tages blieben die erstmals in neuen, körpernah geschnittenen Trikots aufgelaufenen SpartiatInnen erfolgreich. Die Partie wurde zum erwarteten Duell auf Augenhöhe, mit Führungswechseln und Spannung bis zum Schluss. Ein Defensive Stand nach einer missglückten 2-Point-Conversion sicherte den Spartans ihre weiterhin makellose Saisonbilanz.

Für die Sentinels war die knappe 27-32-Niederlage der Wermutstropfen an einem ansonsten erfolgreichen Tag: gegen die Honeybees hatten sie in einer ebenfalls knappen Partie das bessere Ende für sich, die Dark Angels II konnten souverän bezwungen werden. Erneut bestachen die Wiener nicht zuletzt durch ihre auch an der Verteilung der Scores ablesbare Kadertiefe.

Auf dem dritten Tabellenrang nach W/L-Ratio liegen die Liganeulinge aus Innsbruck, die allerdings vier Spiele mehr absolviert haben als die beiden Teams vor ihnen und damit noch voll im Rennen um Platz 1 sind. Drei der Siege wurden letzten Sonntag eingefahren, womit Wiener Neustadt sich für die Tiroler wieder als der weiten Anreise wert erwies.

Hinter den diesmal spielfreien Constables (0.500-Record) liegen die Honeybees, immerhin Dritte in der Zehner-Liga der Vorsaison, in der Zwischentabelle nur auf Rang fünf. Der Umstand, dass sie trotz vier Niederlagen in sechs Spielen eine positive Punktebilanz aufweisen, verweist auf die relative Knappheit der Niederlagen, weshalb die Bienen für diese Saison noch nicht abgeschrieben werden sollten.

Die Flag Dragons mussten in der dritten Runde zwei empfindliche Niederlagen gegen Spartans und Panthers hinnehmen, konnten aber die Partie gegen die Honeybees bis kurz vor Ende absolut offen gestalten und schrammten knapper, als das Ergebnis suggeriert, an ihrem dritten Saisonsieg vorbei.

Ermutigendes konnten auch die in dieser Saison noch sieglosen Dark Angels II verbuchen, die an diesem Spieltag gegen das gesamte Spitzentrio antreten mussten, dennoch in jedem Spiel zu scoren vermochten und auch defensiv einige Highlights lieferten.

Heiße Kandidaten für den inoffiziellen „Player-of-the-week“-Award wären die Spartans Thomas Kovacsevich, der in nur einer Partie Scores in Höhe seiner Jerseynummer (25) verbuchte, und Lukas Stöttinger mit 4 Sacks in einem Spiel. Ähnliche statistische Höhepunkte lieferte ein (Südtiroler) Panther-Duo: Thomas Mazzier schrieb ebenfalls 25 Punkte in 2x20 Minuten an, Hannes Obergasser pflückte im selben Zeitraum 4 Interceptions vom Himmel.

Die gesammelten Ergebnisse:
Flag Dragons – Honeybees 6-20
Sentinels – Dark Angels II 44-13
Sentinels – Honeybees 26-20
Spartans – Dark Angels II 47-7
Dark Angels II – USI Panthers 6-38
Flag Dragons – Spartans 0-54
Honeybees – USI Panthers 19-29
Flag Dragons – USI Panthers 6-45
Spartans – Sentinels 32-27

In Verbindung stehende Nachrichten:

04.10.2016
Indians gewinnen Ladies Bowl, Spartans die Sun Bowl
31.08.2016
Flag Liga Austria2 Woche 5
22.08.2016
Flag Liga Austria2 Week 5
04.07.2016
Nachbericht zum 4. Spieltag der FLA II am 2. Juli 2016 in Innsbruck
29.06.2016
Flag Liga Austria II, Week 4
Zurück zur Übersicht

Wichtige Infos

Presse Impressum Downloads

Newsletter

Hier können Sie sich für den AFBÖ Newsletter anmelden

zur Anmeldung

Weiterführende Infos