• slidebg1
  • slidebg1
04.07.2016

Nachbericht zum 4. Spieltag der FLA II am 2. Juli 2016 in Innsbruck

„Eine kleine Überraschung, großer Kampfgeist und außergewöhnliches Glück mit dem Wetter“, so kann man den Spieltag „back in the mountains“ zusammenfassen.

Trotz vieler Sorgen des Veranstalters betreffend das Wetter konnte der Spieltag in Innsbruck dank dem von den Honeybees vorgeschlagenen alternativen Spielplan im Trockenen stattfinden.

Wie auf dem Bild unschwer zu erkennen ist, hatte beim Verlassen der Plätze nach dem letzten Spiel das heftige Gewitter bereits gewonnen.

In den beiden ersten Partien war vom schlechten Wetter jedoch noch nichts zu spüren und der Fokus lag auf den spannenden und anspruchsvollen Spielen. Die Vienna Constables, die nach dem gestrigen Spieltag den fünften Tabellenplatz belegen, traten gegen die nach wie vor ungeschlagenen Vienna Spartans an und verließen das Spielfeld bei einem Endspielstand von 22:48 für die Spartans. Auf dem zweiten Spielfeld trafen währenddessen die Honeybees auf die Vienna Sentinels und letztere mussten sich überraschenderweise mit 26:20 geschlagen geben.

Auch in der zweiten Spielrunde hatten die Honeybees und die Spartans keine Zeit sich auszuruhen, denn sie traten im dritten Spiel des Spieltages gegeneinander an. Diesmal gelang den Honeybees jedoch kein Sieg – der Tabellenerste entschied das Spiel mit 24:20 knapp für sich. Im Parallelspiel konnten die USI Panthers ihre Chance auf den zweiten Tabellenplatz nach einem schlechten Einstieg ins Spiel leider nicht ausreichend nutzen und mussten das Spielfeld schlussendlich mit einem Spielstand von 20:31 für die Vienna Sentinels verlassen.

Nach einer halbstündigen Mittagspause, in der sich die anwesenden Spieler am von den USI Panthers organisierten Buffet mit Kuchen, Hot Dogs und Getränken gestärkt haben, trafen die Vienna Sentinels auf die Vienna Constables und die USI Panthers traten gegen die Vienna Spartans an.

Dabei verloren die Vienna Constables das Spiel mit einem Endspielstand von 36:13 für die Vienna Sentinels, die damit bereits ihren siebten Saisonsieg feiern durften. Die USI Panthers konnten auch das zweite Spiel mit 33 Punkten nicht für sich entscheiden, denn die Vienna Spartans gewannen mit 47 Punkten. Trotz alledem konnten die USI Panthers eine Verbesserung verzeichnen, denn die Punktedifferenz war bei diesem Spiel geringer als jene des Hinspiels in Wiener Neustadt.

Als der Himmel über Innsbruck immer dunkler wurde und die ersten Regentropfen schon zu spüren waren, musste noch das abschließende Spiel zwischen den Vienna Constables und den Honeybees ausgetragen werden. In einem spannenden Kampf konnten sich die Honeybees an diesem Spieltag erneut knapp durchsetzen und sie verließen das Spielfeld mit einem Sieg über die Vienna Constables. Der Endspielstand lautete 25:20.

Die Honeybees übernehmen mit dem vierten Spieltag in der Zweiten Österreichischen Liga den vierten Tabellenplatz, wodurch die Vienna Constables auf den fünften Tabellenplatz rücken. Alle anderen Plätze bleiben weiterhin unverändert.

Die USI Panthers bedanken sich abschließend herzlich bei allen Teams dafür, dass sie den Weg nach Innsbruck auf sich genommen haben, um dort an einem weiteren Spieltag teilzunehmen. Es war uns eine Ehre und hat uns viel Freude bereitet zwei Spieltage organisieren und euch bei uns im Herzen der Alpen begrüßen zu dürfen. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in Innsbruck im Jahr 2017!

In Verbindung stehende Nachrichten:

04.10.2016
Indians gewinnen Ladies Bowl, Spartans die Sun Bowl
31.08.2016
Flag Liga Austria2 Woche 5
22.08.2016
Flag Liga Austria2 Week 5
29.06.2016
Flag Liga Austria II, Week 4
22.06.2016
Flag Liga Austria2 Week 3: This! Is! Sparta!
Zurück zur Übersicht

Wichtige Infos

Presse Impressum Downloads

Newsletter

Hier können Sie sich für den AFBÖ Newsletter anmelden

zur Anmeldung

Weiterführende Infos