• slidebg1
18.10.2016

Tiroler Cheerleading Meisterschaft 2016

Es war ein Feiertag für die Tiroler Cheerleaderinnen. Fast 300 Athletinnen kamen nach Imst um bei der Tiroler Cheerleading Meisterschaft 2016 ihr Bestes zu geben. Vor vollen Zuschauerrängen boten die Tyrolean Angels, die Lionettes, die Pats Telfs und die Raiderettes Cheer Teams ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Programm.

Neben dem landesweiten Kräftemessen ging es vor allem um die Qualifikation zur Österreichischen Cheerleading Meisterschaft, die am 12. November in Wien Schwechat stattfindet.

Insgesamt konnten sich drei Tiroler Teams für die ÖCCM qualifizieren:
- PATS Golden Juniors (Junior Cheer Level 5 Coed)
- Raiderettes Cheer Seniors (Senior Cheer Level 6 Coed)
- Spirit Angels (Senior Cheer Level 6 All Girl) 

Die Ergebnisse der TCM 2016 zeigen, dass stark an der Qualität, Sauberkeit und Schwierigkeitsgrad in den Teams gearbeitet wurde. Die Ranglisten sind durchmischt und einen „Abräumer des Tages“ zu küren, ist gänzlich unmöglich. Schön zu sehen war, dass die Zusammenarbeit der Cheerleader untereinander bestens funktioniert und im Sinne des gemeinsamen Sports in Tirol an einem Strang gezogen wird. 

Cheerleading Wettbewerbe zählen zu den größten Frauensport-Veranstaltungen in Österreich. Diese teamorientierte Sportart erfreut sich glücklicherweise immer größerer Beliebtheit, sodass sich die Cheer-Vereine in Tirol ein fixes Standbein aufbauen konnten. Cheerleader sind für ihre akrobatischen Einlagen, für ihre Anfeuerungsrufe und ihre rhytmische Körperbeherrschung bekannt. Cheerleading ist eine kräfte- und ausdauerraubende Sportart und am besten Weg olympisch zu werden.
Es wird unterschieden zwischen Cheer und Dance. Während beim Cheerleading die Akrobatik mit Stunts und Tumbles im Vordergrund steht, geht es beim CheerDance mehr um die Choreographie. Diese setzt sich aus Hip Hop-, Jazz- und Pom-Elementen zusammen. 

Weitere Informationen und Fotos zur Tiroler Cheerleading Meisterschaft 2016 finden Sie unter www.patriots.at und www.afcvt.at sowie unter www.football.at

erlagen zum Saisonstart mit je einem Punkt gab es nun schon den dritten Sieg in Serie.

Zum Abschluss des Wochenendes trat die U15 bei den Salzburg Ducks an. Dabei konnte sich das Team von Head Coach Lee Rowland souverän mit 41:14 bei den Ducks durchsetzen und steht nun bei einer Bilanz von drei Siegen aus fünf Spielen.

Am kommenden Wochenende steht der letzte Spieltag im Grunddurchgang auf dem Programm. Erneut sind alle drei Nachwuchsteams der SWARCO RAIDERS Tirol auswärts unterwegs. Die U13 spielt am Samstag, den 22. Oktober bei den Generali Invaders St. Pölten. Die U15 tritt bei den Vienna Vikings an. Die U17 bekommt es auswärts mit den Vienna Knights zu tun.

In Verbindung stehende Nachrichten:

28.02.2017
100 Österreichische Cheerleader bei WM in Orlando
16.02.2017
Cheerleader der Projekt Spielberg Graz Giants bei den Special Olympics
08.12.2016
Provisorische Anerkennung von Cheerleading beim IOC
14.11.2016
ÖCM 2016
14.11.2016
Meister und Vize bei der Ö Cheerleadermeisterschaft für die Projekt Spielberg Graz Giants
Zurück zur Übersicht

Wichtige Infos

Presse Impressum Downloads

Newsletter

Hier können Sie sich für den AFBÖ Newsletter anmelden

zur Anmeldung

Weiterführende Infos