• slidebg1
08.12.2016

Provisorische Anerkennung von Cheerleading beim IOC

Gute Nachrichten für den Cheerleading Sport: Der ICU erreichte eine provisorische Anerkennung seitens des IOC.

Am 6. Dezember informierte das Internationale Olympische Komitee die International Cheer Union darüber, dass sie Cheerleading provisorische Anerkennung zukommen lässt. Die ICU, der aktuell 110 nationale Verbände angehören, wurde gleichzeitig eine jährliche Förderung von 25.000 US-Dollar zugesprochen.

Nach drei Jahren provisorischer Migliedschaft, kann sich ein Verband offiziell für die Aufnahme als Vorführsportart bei Olympischen Spielen bewerben. Damit wären die Sommerspiele 2024 die erste Möglichkeit.

"Cheerleading ist ein Sport mit wachsender Popularität. Es ist besonders auf junge Menschen ausgerichtet, dem tragen wir Rechnung", so IOC-Sportdirektor Kit McConnell.

Neben den 28 olympischen Sommersportarten und sieben Wintersportarten, hat das IOC weiteren 36 Sportarten provisorische Anerkennung zugesprochen, darunter auch American Football.

In Verbindung stehende Nachrichten:

28.02.2017
100 Österreichische Cheerleader bei WM in Orlando
16.02.2017
Cheerleader der Projekt Spielberg Graz Giants bei den Special Olympics
14.11.2016
ÖCM 2016
14.11.2016
Meister und Vize bei der Ö Cheerleadermeisterschaft für die Projekt Spielberg Graz Giants
11.11.2016
SWARCO Raiderettes bei Österreichischer Cheerleading Meisterschaft auf Medaillenjagd
Zurück zur Übersicht

Wichtige Infos

Presse Impressum Downloads

Newsletter

Hier können Sie sich für den AFBÖ Newsletter anmelden

zur Anmeldung

Weiterführende Infos